And the winner is:

Auch heuer hat die Skischule Snow & Fun wieder bei den Skiarea Awards zugeschlagen.... >> mehr darüber...<<


Downloadcenter:

Preislilste Erwachsene:
> zum Durchblättern

Preisliste Kinder:
> zum Durchblättern

----------------------------------

> Image Folder Erwachsene
> Image Folder Kinder


News:

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für die Wintersaison 2016/2017 folgende Mitarbeiter:

  • Motivierte Schi- & Snowboardlehrer

in allen Ausbildungsstufen
für die ganze Saison oder in den Ferien (Weihnachten, Februar, Ostern)

  • Schilehrerin/Kindergärtnerin

für unser Mini Snowly Land für die kleinen Kids von 3 bis 4 Jahren

  • Motivierte Mitarbeiter für unseren Schiverleih

* für die Kassa – Verkauf von Schikursen, Schiverleih, Liftkarten u. Accessoires
* für die Montage/Ausgabe des Verleihmaterials
* für Schiservice in der Werkstatt
Führerschein B und Englischkenntnisse erforderlich

Anlernmöglichkeit für Quereinsteiger

>> mehr Info ...

----------------------------------

Profitieren Sie von den Vorteilen der Online-Buchung!

  • 5 % Frühbucherrabatt auf alles bis 7 Tage vor Kursbeginn *
  • 10 % Frühbucherrabatt auf alles bis 30 Tage vor Kursbeginn *
  • 12 % Frühbucherrabatt auf alles bis 60 Tage vor Kursbeginn *
  • Sie ersparen sich das Anstellen
  • Ihr Kurs ist fix für Sie reserviert

* ausgenommen Mittagsbetreuung

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Rücksicht auf die Anderen

Jeder Pistenteilnehmer muß sich stets so verhalten, daß er keinen anderen gefährdet oder schädigt.

2. Beherrschung der Geschwindigkeit und der Fahrweise

Jeder Pistenteilnehmer muß Geschwindigkeit und Fahrweise seinem Können und den Gelände- und Witterungsverhältnissen anpassen.

3. Wahl der Fahrspur

Der von hinten kommende Pistenteilnehmer muß seine Fahrspur so wählen, dass er vor ihm fahrende Pistenteilnehmer nicht gefährdet.

4. Überholen

Überholt werden darf von oben oder unten, von rechts oder links, aber immer nur mit einem Abstand, der dem überholten Pistenteilnehmer für alle seine Bewegungen Raum läßt.

5. Pflichten des unteren und des querenden Pistenteilnehmers

Jeder Pistenteilnehmer, der in eine Abfahrtsstrecke einfahren oder ein Pistengelände queren (traversieren) will, muß sich zuvor nach oben und unten vergewissern, daß er dies ohne Gefahr für sich und andere tun kann. Dasselbe gilt auch nach jedem Anhalten.

6. Verweilen auf der Abfahrt

Jeder Pistenteilnehmer muß es vermeiden, sich ohne Not an engen oder unübersichtlichen Stellen einer Abfahrtsstrecke aufzuhalten. Ein gestürzter Pistenteilnehmer muß eine solche Stelle so schnell wie möglich wieder frei machen.

7. Aufstieg

Der aufsteigende Pistenteilnehmer darf nur den Rand einer Abfahrtsstrecke benützen, er muß auch diesen bei schlechten Sichtverhältnissen verlassen. Dasselbe gilt für den Pistenteilnehmer, der zu Fuß absteigt.

8. Beachten der Zeichen

Jeder Pistenteilnehmer muß die Zeichen (Markierungen und Hinweisschilder) auf den Abfahrtsstrecken beachten.

9. Verhalten bei Unfällen
Bei Unfällen ist jeder zur Hilfeleistung verpflichtet.

10. Ausweispflicht bei Unfällen
Meldung des UnfallsJeder, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muß bei einem Unfall seine Personalien angeben.